20.05.: Rassistische Hetze stoppen! NPD-Veranstaltung verhindern

Die NPD hat in einem Brief zu einer rassistischen Vortragsveranstaltung eingeladen, die Nazis wollen sich zu diesem Zweck laut Ankündigung am Freitag, dem 20.05.16 um 18.45 Uhr am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße (Ausgang Uthmannstraße) treffen. Der genaue Ort der NPD-Veranstaltung ist noch unklar. Bleibt also mobil, haltet eure Augen offen und passt auf euch auf!

 

Das "Bündnis Neukölln" ruft ab 18.00 Uhr zu einer Gegenkundgebung am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße auf:

 

Kundgebung am Freitag, den 20. Mai um 18 Uhr U-Bhf Karl-Marx-Straße

Neukölln bleibt bunt: Rassistische Hetze stoppen!
Geflüchtete willkommen: NPD-Veranstaltung verhindern!

Unter dem Motto „Überfremdung stoppen“ will die  NPD am Freitag den 20.5.2016 eine Veranstaltung mit ihrem Berliner Vorsitzenden in Neukölln durchführen.

Das „Bündnis Neukölln – Miteinander für Demokratie, Respekt und Vielfalt“ ruft zu einer Kundgebung gegen die rassistische Hetze auf. Wir heißen Menschen, die vor Armut, Krieg und Elend fliehen müssen, in Neukölln willkommen. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen gegen die Neonazis von der NPD setzen. Denn Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

Den Aufruf zum Ausdrucken und Verteilen gibt es hier