14.04. Antifa-Tresen: Antritt von rechts – Einschätzung der Berliner AfD

 

Die Alternative für Deutschland (AfD) wurde lange Zeit lediglich als „Protestpartei“ wahrgenommen. Der aktuelle Einzug der AfD in drei weitere Landesparlamente und der vorangegangene Wahlkampf rücken jedoch nicht nur den Fokus der radikalen Linken wieder verstärkt auf diese Formierung und ihre - gesellschaftlich immer breiter akzeptierte - rassistische und völkische Mobilisierung.

Im September 2016 tritt erstmals die AfD bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversamml ungen an. Es ist zu erwarten, dass der Wahlkampf der AfD von rechten Thesen geprägt sein wird. Den derzeitigen Prognosen nach würde ihr damit der Einzug in die Berliner Parlamente gelingen.

Mit dieser Veranstaltung soll eine Einschätzung zur Berliner AfD gegeben werden, die sowohl eine inhaltliche Analyse der Programmatik wie auch eine Vorstellung der wichtigsten Personen umfasst. Es wird außerdem ausreichend Raum zur Diskussion geben, wie dem aus antifaschistischer und antirassistischer Perspektive zu begegnen ist.

Die_der Referent_in ist Mitarbeiter_in des Apabiz - antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.v.

Das Ganze findet im Rahmen des Antifa-Tresens der Autonomen Neuköllner Antifa statt. Wie immer mit leckeren Cocktails und erfrischenden Getränken.

Donnerstag | 14. April | 20 Uhr | Projektraum H48 Neukölln
Hermannstraße 48 (2. Hinterhof | 1. Etage) - Nähe U-Bhf. Boddinstraße (U8) --> bei "Projektraum" klingeln.

http://www.apabiz.de/