Filter 

  • »Schwung aus Dresden stärkt Blockaden am 1. Mai«

    Antifaschisten in Berlin mobilisieren gegen neue Provokationen von rechts. »Langer Tag gegen Nazis« in Neukölln. Ein Gespräch mit Larissa Weber Interview: Lenny Reimann Larissa Weber ist Sprecherin der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB), www.ant...
  • Erneut rechte Graffiti

    Die Räume des Obdachlosenmagazins "Querkopf" werden beschmiert - zum vierten Mal, klagt ein Redakteur. Mit rechten Schmierereien wurde das Redaktionsbüro der Obdachlosenzeitung Querkopf beschmutzt. Wohl in der Nacht zum Dienstag schrieben die Täter...
  • Nazianschläge in Berliner Szenebezirken

    Erneut haben vermutlich Neonazis in Berlin Scheiben eingeworfen. Dieses Mal traf es ein Parteibüro der Linken in der Schloßstraße in Reinickendorf und einen linken Buchladen in der Kastanienallee in Prenzlauer Berg. Bereits in der Nacht zu Dienstag ha...
  • Putztruppe im Arme-Leute-Kiez

    Das Projekt "Task Force Okerstraße" polarisiert: Die Befürworter hoffen, dass Sozialarbeiter, Polizei und Ämter zusammen die massiven sozialen Probleme im Neuköllner Schillerkiez in den Griff bekommen. Die Lage im Schillerkiez ist brisant: Verwahr...
  • Nachtboxen für gefährdete Roma-Jungs

    Boxen für Jugendliche mit sozialen Defiziten – das war gestern. Jetzt gibt es "Mitternachtsboxen", speziell entwickelt für den Kiez an der Neuköllner Okerstraße. Die Task Force Okerstraße präsentiert ihre Arbeit   Die scheinbar normale Seitenst...
  • Naziaktionen in Kreuzberg und Neukölln

    Vermutlich Neonazis zerschlugen am frühen Mittwochmorgen die Scheiben eines Büros der Linkspartei in Reinickendorf und bei einem linken Buchladen in Prenzlauer Berg. Bereits in der Nacht zu Dienstag hatten Rechtsextreme bei fünf alternativen Projekten ...
  • Linke Läden im Visier

    Zum wiederholten Male gibt es Attacken auf sechs linke Einrichtungen in Kreuzberg und Neukölln. Nach der Obdachlosenzeitung Querkopf meldeten am Mittwoch zahlreiche weitere Einrichtungen in Kreuzberg und Neukölln, dass sie Ziel von Attacken geworde...
  • Naziparolen in Kreuzberg

    Vermutlich Rechtsextremisten warfen in der Nacht zu Dienstag Pflastersteine gegen die Scheiben des alternativen Cafés „Tante Horst“ nahe dem Oranienplatz. Zudem verklebten die Täter die Türschlösser mit Sekundenkleber. Auch bei einem linken Laden...
  • Projekte vernetzen sich gegen Neonaziübergriffe in Berlin

    In Berlin häufen sich Neonaziübergriffe. Schon Ende vergangenen Jahres gab es eine Angriffswelle auf verschiedene Initiativen und kulturelle Einrichtungen in Berlin-Neukölln. Seit Beginn 2010 werden in ganz Berlin nahezu wöchentlich Scheiben eingeschl...
  • Extremismus der Mitte

    Martin Kröger zum Ende von Rot-Rot-Grün in Neukölln Die Extremismus-Debatte wird derzeit mit viel Elan geführt. Die Kernfrage dabei: Ist links und rechts einfach gleichzusetzen? Was im Kontext um die Legitimität von Blockaden gegen den Nazi-Aufmarsc...
  • Extremismusfrage spaltet Rot-Rot-Grün

    Zählgemeinschaft in Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung von SPD für beendet erklärt Die seit neun Jahren bestehende Zählgemeinschaft zwischen SPD, Grünen und Linkspartei im Bezirk Neukölln ist Geschichte. Am Sonntag erklärten die Sozialdemok...
  • Linksextreme spalten Neuköllner Koalition

    ZOFF Das Bündnis von SPD, Grünen und Linken im Bezirk zerbricht an einem Streit über die Gleichsetzung von Links- und Rechtsextremismus. Nun müssen sich die Fraktionen wechselnde Mehrheiten suchen Die SPD hat die Koalition mit den Grünen in der Be...
  • Systematische Morddrohungen

    RECHTSEXTREMISMUS Vor der Dresden-Demo griffen Nazis linke Projekte an. Nun senden sie Drohbriefe Die jüngsten Anschläge auf linke Projekte dienten der Neonazi-Szene offenbar als Vorbereitung auf den Aufmarsch am 13. Februar in Dresden. Zu diesem Sch...
  • Neonazi-Mordaufruf im privaten Briefkasten

    Einige Antifaschisten, die den Blockadeaufruf für Dresden unterzeichneten, erhielten ein Drohschreiben Das Schriftstück ist eine unverhohlene Ansage. »Dein Leben interessiert uns brennend« steht auf dem Schwarz-Weiß-Ausdruck zu lesen. Beigelegt war ...
  • Zivilcourage – gefährlich

    Drohbriefe von Neonazis: Unterstützer der Aufmarsch-Blockade in Dresden im Visier. Verfassungsschutz warnt vor rechten Provokationen am 1. Mai Von Lothar Bassermann Das Fiasko, in dem der geplante Aufmarsch von 6000 Neonazis am 13. Februar in Dresden e...
  • Der lange Tag gegen Nazis

    "Damit haben die Neonazis ihr Ziel, Antifaschisten, Bürger und Linke einzuschüchtern, deutlich verfehlt. Denn die Angegriffenen wehren und vernetzen sich stattdessen." (Martin Kröger, Neues Deutschland) So oder ähnlich fällt auch unser Fazit des "La...
  • Veranstaltungsreihe: Reclaim Feminism!

    Kurzaufruf zur Veranstaltungsreihe ab 6.3. von AKLF, EAG, ABSO, ANA, NEA Wir möchten den 8. März zum Anlass nehmen, um die Fragen nach einem linken Feminismus wieder zum Thema zu machen. Diese stellen sich heute wie damals als schwierig dar, auch wenn ...
  • Gemeinsam mit der NPD gegen jeden "Extremismus"?

    Seit Ende November ist es im Norden von Neukölln zu einer Serie von nächtlichen Attacken auf Vereine, Initiativen und Projekte gekommen, die sich gegen Neonazis und ihre menschenverachtende Ideologie engagieren. Bei mehreren Projekten wurden die Scheibe...
  • Polizisten sollen Vietnamesen misshandelt haben

    Wegen Körperverletzung im Amt ermittelt die Staatsanwaltschaft Brandenburg gegen zwei Berliner Polizisten. Sie sollen am Mittwoch einen 21-jährigen Vietnamesen verprügelt und im Schnee ausgesetzt haben. Das ist kein Einzelfall, meinen Opferberater.Von ...
  • Rechte Attacken

    Kein Fußbreit!In den letzten Wochen wurden wiederholt Läden in Neukölln offenbar von Neonazis beschädigt. Sowohl das Büro der Grünen in der Berthelsdorfer Straße als auch die Galerie Olga Benario in der Richardstraße wurden Ziel von Steinwürfen u...