Filter 

  • Prozess um Anschläge auf Ausländer

    Nach Brandanschlägen auf Häuser ausländischer Familien im Rudower Blumenviertel müssen sich zwei 16 und 19 Jahre alte Angeklagte vor einer Moabiter Jugendkammer wegen versuchten Mordes und versuchter besonders schwerer Brandstiftung verantworten. De...
  • Mutmaßliche Neonazis nach Brandanschlägen vor Gericht

    Nach Brandanschlägen auf zwei Einfamilienhäuser in Rudow müssen sich seit Dienstag zwei mutmaßliche Neonazis wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung vor dem Berliner Landgericht verantworten. Den 16- und 19-jährigen Schülern wird ...
  • Jugendliche wegen Brandanschlägen auf Ausländer vor Gericht

    Aus Fremdenhass sollen zwei Jugendliche Brandanschläge auf Häuser von Ausländern in Rudow verübt haben. Seit Dienstag stehen sie deshalb wegen versuchten Mordes vor dem Berliner Landgericht.  Berlin -  Nach Brandanschlägen auf zwei Einfamilienhäu...
  • Prozess gegen Rudower Brandstifter Anklage: Anschläge aus Fremdenhass

    Berlin - Die beiden Brandanschläge auf zwei Rudower Einfamilienhäuser im Frühjahr hätten in einer Tragödie enden können. Doch glücklicherweise erlosch ein Brandsatz von selbst, im zweiten Fall hatte ein Taxifahrer Flammen gesehen und den Hauseigent...
  • Interessanter Lesestoff im November

    An dieser Stelle möchten wir mal gesondert auf unsere neuen Veröffentlichungen im Bereich Info, Recherche & Analyse hinweisen. Denn fundiertes Hintergrundwissen und eine theoretische Auseinandersetzung sind wichtige Grundlagen für politische Aktionen, ...
  • Rechte Gedenkfeiern in Berlin und München

    Wehrmachtsverherrlicher versammelten sich in überschaubarer Zahl Von Frank Brendle/Johann Heckel  Oberstleutnant a.D. Armin Brenker mußte in Zivil antreten: Die Bundeswehr hielt auch in diesem Jahr am »Uniformtrageverbot« beim traditionellen Rechtse...
  • Pressemitteilung zu den Protesten gegen das diesjährige „Heldengedenken“ am Columbiadamm

    Berlin, 16.11.2008PRESSEMITTEILUNG: Pressemitteilung zu den Protesten gegen das diesjährige „Heldengedenken“ am ColumbiadammAm frühen Sonntagmorgen protestierten ca. 80 Antifaschist/-innen gegen dassogenannte „Heldengedenken“ auf dem Garnisonsfr...
  • Bunt statt Braun - Proteste gegen Rechtsextremismus

    Aktionen in Lichtenberg, Neukölln und Pankow Karin Schmidl und Andreas Kopietz An mehreren Orten der Stadt gehen am Sonnabend Menschen gegen Rechtsextremismus auf die Straße. Anlass sind bevorstehende Aufmärsche und zunehmende Gewalt Rec...
  • Am eigenen Leib erfahren

    Chajim Grosser ist Jude. Als Kind musste er sich vor Nazis verstecken. Heute kämpft er in einem Neuköllner Projekt gegen Vorurteile. „Wie kann man denn bloß Israel mit Nachnamen heißen, das ist ja furchtbar!“ Der das sagt, ist Hassan (Name geände...
  • Braune Nikoläuse in Neukölln

    Neonazis mobilisieren erneut zu einem Aufmarsch in Berlin. Die Route ist bisher noch nicht bekannt. Innensenator Körting beobachtet eine zunehmende Professionalisierung NPD und Mitglieder der rechtsextremen Kameradschaftsszene lassen nicht locker: Wie be...
  • Anklage gegen Brandsatzwerfer

    Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 16- und einen 19-jährigen Mann wegen zweier fremdenfeindlich motivierter Brandanschläge im März und April dieses Jahres erhoben. Die beiden Männer sollen in der Nacht vom 21. zum 22 März sowie am 20. Apr...
  • 16.11.: "Heldengedenken" und Gegenaktionen am Columbiadamm!

    Auch dieses Jahr trafen sich wieder RevisionistInnen, alte und neue Nazis, Burschenschaftler und Bundeswehrsoldaten, etc. auf dem Garnisionsfriedhof in Neukölln, um ihre gefallenen Deutschen zu bejammern.Hier die Pressemitteilung der ANA (Autonome Antifa...
  • Wenn das erste Lichtlein brennt... Antifa-Event statt Nazi-Advent!

    Naziaufmarsch am 6. Dezember in Berlin? Sabotieren! Blockieren! Verhindern!Check: Mobi-SiteSeit 2003 marschieren pünktlich zur Weihnachtszeit hunderte Neonazis durch Berlin - diesmal Lichtenberg - um für ein sogenanntes „Nationales Jugendzentrum“ ...
  • Wenn das erste Lichtlein brennt... Antifa-Event statt Nazi-Advent!

    Naziaufmarsch am 6. Dezember in Berlin? Sabotieren! Blockieren! Verhindern!Seit 2003 marschieren pünktlich zur Weihnachtszeit hunderte Neonazis durch Berlin - meist Neukölln - um für ein sogenanntes „Nationales Jugendzentrum“ zu werben. Auch in die...
  • beat up your brain! Infoveranstaltungsreihe in Neukölln

    Im Oktober veranstaltet die Autonome Neuköllner Antifa [ANA] drei Infoabende zu den Themen "Neonazis in Neukölln", "(Bürgerlicher) Rassismus in Neukölln" und zu dem "'Heldengedenken' auf dem Columbiadamm-Friedhof".(Der Eintritt ist natürlich umsonst....
  • Links

    Links Links in Neukölln Antifa in Berlin Antifa in Brandenburg Alles Andere   Links in Neukölln   Antifa Recherche Neukölln - Detailierte Informationen über Neuköllner Neonazis Anton-Schm...
  • 40. Stolperstein erinnert an Neuköllner Antifaschisten

    Stefan StraußMorgen wird um 19 Uhr vor dem Wohnhaus Gretelstraße 10 der 40. Stolperstein im Bezirk Neukölln eingeweiht. In dem Haus wohnte der Gewerkschafter und Sozialdemokrat Kurt Gärtner. Er war im Widerstand gegen die Nazis organisiert, wurde verh...
  • Anschlag mit Farbe auf Buschkowskys Haus

    Aus Protest gegen eine geplante NPD-Veranstaltung in Neukölln haben unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag mehrere Gebäude beschädigt. Auch das Wohnhaus von Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky (SPD) in Rudow wurde angegriffen und mit Farbflasc...
  • Berlin: NPD floppt in Nord-Neukölln

    300 Menschen protestieren gegen eine schlecht besuchte NPD-Veranstaltung. In der Nacht zuvor hatte es bereits mehrere Sachbeschädigungen gegen den Veranstaltungsort und das Haus des Bezirksbürgermeisters Buschkowsky gegeben. Bei der Anreise der Neonazi...
  • Bunte Farbe statt brauner Frauen

    Hunderte protestierten gegen die NPD-Veranstaltung in der Neuköllner Volkshochschule. Farbanschlag auf Haus des Bezirksbürgermeisters. VON ELISE LANDSCHEK UND FELIX LEE ...