Mord an Antifa in Paris

"Wut und Trauer zu Widerstand – im Gedenken an Clément Méric und all die Anderen." In Paris, nahe des Bahnhofs Saint Lazare, wurde am frühen Abend des 5. Juni der Antifaschist Clément Méric von mehreren Nazis angegriffen und umgebracht. Er verließ gerade in einer kleineren Gruppe ein Geschäft, als eine Gruppe Nazi-Skins sie gezielt attackierte. Ein Faustschlag, vermutlich verstärkt durch einen Schlagring, traf Clément so heftig, dass er nach hinten kippte und mit dem Kopf auf einen Poller aufschlug. Einige Stunden später ist er im Krankenhaus an diesen Verletzungen gestorben. Fünf Angeklagte sind bisher von der Polizei gefasst worden, darunter der mutmaßliche Haupttäter. Der Vorwurf lautet Mord. Wir wollen heute unserer Trauer, unserer Wut und unserer Solidarität Ausdruck verleihen, indem wir uns am Brandenburger Tor vor der französischen Botschaft versammeln und Clément gedenken genauso wie allen weiteren Opfern rechter Gewalt! Wir vergessen nicht! Remembering means Fighting! Siempre Antifascista!

 

» Kundgebung: 12. Juni 2013 |  15.00 Uhr | Brandenburger Tor (vor der französischen Botschaft)